Blog

Wunderbare Apocalypse

Manche werden groß geboren, manche werden mit der Zeit groß, manche werden von oben herab groß gemacht.

Wie wichtig diese letzten Jahre waren, unsere persönliche, intime Apokalypse. Wie viele Menschen ich getroffen habe, in Wäldern, Kellern, Wolkenkratzern, Gemeinden und Wüsten. Wie viele haben das Leben aufgegeben, wie viele haben es völlig verändert. Denn jedes Mal, wenn die Welt unterzugehen scheint, hast du in Wirklichkeit die wunderbare Möglichkeit, nur deine Welt untergehen zu lassen.

Wir sind von Wundern umgeben. Überall, wo ich hinkomme, spüre ich sie, diese Welle von neuen, erneuerten Herzen, die noch teilweise erschüttert, aber bereit sind, unser nächstes Kapitel aufzuschlagen.
Wunderkinder, frei ohne Kompromisse. Teenager mit Sensibilität und völliger Offenheit für Veränderungen. Das Bewusstsein von Frauen und Männern, die darum kämpfen, ihre Masken abzulegen und höher zu fliegen. Ich habe nur einen winzigen Teil dieser Menschheit kennengelernt und es hört nie auf, mich zu überraschen.

Für alle, die sich selbst gefunden haben, für diejenigen, die mit Hingabe suchen, für die Entdecker, die bereits den Weg markiert haben, dem wir alle bald folgen werden, ist es an der Zeit, “Danke” zu sagen. Denn du hättest schon längst aufgeben können und stattdessen hast du deinen Glauben erneuert, die Stärke des Herzens kennengelernt, Vergebung als Geschenk an dich selbst und einen Sinn im Hiersein gefunden. Alles, was du dir wünschst, fließt jeden Tag in eine weltverändernde Welle.

Du bist nicht allein. Wir sind zusammen. Vielen Dank!

Eine post-apokalyptische Umarmung

Leave a Reply

Your email address will not be published.